Schmetterling des Jahres 2017: Goldene Acht

Goldene Acht (Foto: H. Ziegler)
(Foto: H. Ziegler)

Die BUND NRW Naturschutzstiftung und die Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen haben die „Goldene Acht“ (Colias hyale) zum Schmetterling des Jahres 2017 gekürt, um auf den Rückgang des Falters aufmerksam zu machen. Seine Raupen ernähren sich von Luzerne und Klee und brauchen naturnahe blütenreiche Wiesen oder Weiden. Mit der Intensivierung der Landwirtschaft schwindet der Lebensraum der Goldenen Acht zusehends. Luzerne und Klee werden kaum noch als Gründünger oder Viehfutter angebaut. Stattdessen wird heute mit Gülle und Kunstdünger gedüngt, und Importsoja dient als Viehfutter.

Seit 2003 kürt die BUND NRW Naturschutzstiftung in Abstimmung mit der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen den Schmetterling des Jahres. mehr

So fördert die BUND NRW Naturschutzstiftung

Aktuell ist das Anlagevermögen der BUND NRW Naturschutzstiftung noch im Aufbau. Nur aus dessen Erträgen kann die Stiftung eigene Projekte fördern und zugleich Fördermittel an Antragsteller vergeben.

Ihren Zweck verwirklicht die BUND NRW Naturschutzstiftung hauptsächlich über den Erwerb von Flächen, die für die Erhaltung der biologischen Vielfalt von Bedeutung sind. Dies sind Naturlandschaften, spezielle Biotope wie Heiden oder Trockenrasen, aber auch artenreiche Kulturlandschaften sowie "Naturschutzflächen aus zweiter Hand" wie Steinbrüche oder Truppen-Übungsplätze. Die Betreuung der Flächen erfolgt jeweils über die lokale BUND-Gruppe.

Dafür brauchen wir Sie! Ihre Spende und Ihr Beitrag zum Aufbau des Stiftungs-Kapitals helfen mit, Naturschutzflächen dauerhaft zu sichern.